Umweltschutz im Fokus

Als Unternehmen, das sich seiner Verantwortung für Umweltschutz und Nachhaltigkeit stets bewusst ist, hat die STAUB & CO. - SILBERMANN GmbH ihr Portfolio um Leistungen rund um Anlagen für nicht brennbare wassergefährdende Flüssigkeiten erweitert.

Unsere Gesellschaft wird in Bezug auf den Umgang mit wassergefährdenden Flüssigkeiten immer sensibler. Bestehende Gesetze und Verordnungen werden kontinuierlich überarbeitet und verschärft, um Störfällen und damit Umweltschäden bestmöglich vorzubeugen. Betreiber von Anlagen zum Lagern und Abfüllen von wassergefährdenden Stoffen sind dafür verantwortlich, dass ihre Anlagen diese Anforderungen erfüllen.

Gesetze und Verordnungen, die konkrete Vorschriften zur technischen Ausführung von Anlagen zum Lagern und Abfüllen von gefährlichen Stoffen und zum Umgang mit diesen Stoffen enthalten, sind:
1. Wasserhaushaltgesetz (WHG)
2. Verordnung für Anlagen zum Lagern wassergefährdender Flüssigkeiten und Fachbetriebszulassung (VAWSF)
3. Wassergesetze der Länder, in Bayern das Bayerische Wassergesetz (BayWG)
4. Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)
5. Technische Regeln zur Gefahrstoffverordnung (TRGS)

Die STAUB & CO. – SILBERMANN GmbH ist durch Abschluss eines Überwachungsvertrages mit dem TÜV zugelassener Fachbetrieb nach § 19 WHG (Wasserhaushaltsgesetz). Darüber hinaus verfügen wir über langjährige Erfahrung im Umgang mit gefährlichen Stoffen und arbeiten nicht nur mit dem TÜV, sondern auch mit den zuständigen Behörden eng zusammen.

Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei der Planung und dem Bau von Anlagen für nicht brennbare wassergefährdende Flüssigkeiten und begleiten Sie bis zur TÜV-Abnahme der Anlage. Bestehende Anlagen können wir unter bestimmten Voraussetzungen auf den aktuellen Stand der Technik nachrüsten. Die Beratung ist für Kunden unseres Chemiehandels kostenlos und unverbindlich.

Überzeugen Sie sich selbst! Als Referenz stehen Ihnen unsere eigenen Anlagen sowie auf Wunsch weitere zur Verfügung.